Abschluss und Nachsorge

Zum Schutz der Umwelt werden auf sämtlichen Deponien des Abfallwirtschaftsverband Chemnitz umfangreiche, regelmäßige Untersuchungen der Luftqualität und besonders der Grund-, Oberflächen- und Sickerwasserqualität in Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt.

Die auf den verschiedenen Deponien bereits realisierten und z.T. noch
durchzuführenden Sanierungsarbeiten minimieren die von den Deponien aus-
gehenden negativen Auswirkungen insbesondere auf die Schutzgüter Wasser
und Luft bzw. beseitigen solche Einflüsse gänzlich. Über die geschilderten
Überwachungsaufgaben hinaus wird ein nicht zu unterschätzender Aufwand
für die Realisierung von Nachsorgemaßnahmen auf den Deponien des
Verbandes betrieben. 

Durch Fassung und fachgerechte Entsorgung von Sickerwässern sowie gezielte Verbrennung des gefassten Deponiegases bei hoher Temperatur, wird die sonst mögliche Umweltschädigung auf ein Mindestmaß reduziert. 

Auf der Deponie "Weißer Weg" wird dieses Gas in Blockheizkraftwerken zur Erzeugung elektrischer Energie genutzt, welche in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird.