Informationen

Neue Gebühren ab Dezember 2022

Abfallbezeichnung Kunststoffe Holz Dachpappe, teerhalt. Abf.           –             verpackt im Big Bag anliefern! Dämmmaterial (Wolle)                –             verpackt im Big Bag anliefern! Asbesthaltige Baustoffe              –             verpackt im Big Bag anliefern! Gipskarton  (und Gasbetonsteine) Sauerkrautplatten, Fermazell Glas (Flachglas) Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen, Keramik (ohne Armierung) Erdaushub

Informationen

Wir suchen MitarbeiterInnen / Nov. 2022

Wir suchen Sie – Stellenbeschreibung und Angaben zur Bewerbung entnehmen Sie bitte dem verlinkten PDF-Dokument: Stellenanzeige-11.2022_Anlagenfahrer-unbefristet

Informationen

Deponie „Weißer Weg“ – Photovoltaikanlage als Beitrag zur Klimawende

In der Ausgabe 01/2022 der Zeitschrift „Müll und Abfall“ erschien der Artikel „Die Sonnendeponie als ökologisches und ökonomisch sinnvolles Nachnutzungskonzept auf Basis umgesetzter Solarkraftwerke“. Hier können Sie den gesamten Artikel nachlesen: Artikel als PDF Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und zur Nutzung von erneuerbaren Energien in unserer Region.

Informationen

Winteröffnungszeiten November 2022 – März 2023

Unsere Winteröffnungszeiten für November 2022 bis März 2023 finden Sie unter Öffnungszeiten Nov 22 – März 23  

Informationen

Merkblatt für Anlieferer gefährlicher Abfälle (z. B. asbest- oder teerhaltige Abfälle/Dachpappe, Dämmmaterialien)

Merkblatt

Informationen

Datenschutzerklärung des Abfallwirtschaftsverbandes Chemnitz/ der AWVC Abfallverwertungsgesellschaft mbH

Datenschutzerklärung

Deponien

7) Deponie Penig

Die Deponie Am Pfaffenbusch Penig wurde von ca. 1983 bis 1997 als Hausmülldeponie betrieben. Nach Einstellung des Deponiebetriebes im Jahr 1997 wurde die Deponie vorläufig abgedeckt. Im Jahr 2000 erfolgte die Endabdichtung der Böschungen mit einer innovativen kombinierten Kunststoff- und Kapillardichtung und die Rekultivierung der Deponie. Nach Einstellung der Bewirtschaftung einer Kompostanlage auf dem Deponieplateau

Deponien

6) Deponie Himmelsfürst, St. Michaelis

Die Deponie Himmelsfürst wurde von ca. 1981 bis 2000 als Hausmülldeponie betrieben. Nach Einstellung des Deponiebetriebes im Jahr 2000 wurde die Deponie vorläufig abgedeckt und mit einer Gasfassung und -entsorgung und einer Sickerwasserfassung (Erweiterungsfläche) ausgestattet. 2006 erfolgte die Endabdichtung mittels einer Kombinationsdichtung nach TA Siedlungsabfall und die Rekultivierung der Deponie. Auf der Deponie befindet sich

Deponien

5) Deponie Falkenau (Hainichen)

Die Deponie Falkenau wurde von ca. 1981 in einer ehemaligen Lehmgrube der Ziegelwerke Hainichen angelegt und bis 1997 als Hausmülldeponie betrieben. 1998 wurde die Deponie vorläufig abgedeckt und mit einer Gasfassung und -entsorgung ausgestattet. 2006 erfolgte die Endabdichtung mittels einer Kombinationsdichtung nach TA Siedlungsabfall und die Rekultivierung der Deponie. Deponiegas und Sickerwasser werden gefasst und

Deponien

4) Deponie Vordere Ulbrichtschlucht Flöha

Die Deponie Flöha wurde von ca. 1983 bis 1997 als Hausmülldeponie betrieben. 1998/99 wurde die Deponie vorläufig abgedeckt und mit einer Gasfassung und -entsorgung ausgestattet. 2006 erfolgte die Endabdichtung mittels einer Kombinationsdichtung nach TA Siedlungsabfall und die Rekultivierung der Deponie. Deponiegas wird heute mittels Methanoxidation behandelt. Sickerwasser aus einem Erweiterungsbereich wird gefasst und in Klärteichen